tArt-Orte 2017

Leidenschaft und Intuition in Farbe bei tArt-Orte 2017

Bereits zum dritten Mal hintereinander stellt die Künstlerin Marie Louise Enning einen Teil ihrer Bildersammlung im Rahmen der kulturellen Veranstaltungsreihe  tArt-Orte aus. Am Freitag, den 26. Mai, sind Interessierte von 18.00 bis 21.00 Uhr zur Ausstellungseröffnung in die Räume von PhysioKonzept Enning in der Obertorstraße 9 in Bad Camberg eingeladen. Am Samstag und Sonntag (27. und 28. Mai) gibt es darüber hinaus von 11.00 bis 16.00 Uhr die Gelegenheit, sich die Bilder anzuschauen.

„Kunst entsteht, wenn Ideen neuer Raum gegeben wird.” Das ist das Leitmotiv für Marie Louise Enning. Über sich selber sagt die Mutter dreier Töchter, sie sei malend auf die Welt gekommen. Sie malt überall, alles was ihre Phantasie anregt, auf unterschiedlichsten Untergründen, mit verschiedensten Farben, bunt gemischten Materialien und sie selbst weiß anfangs häufig nicht, wie das Bild letztendlich aussehen wird.

Die gebürtige Niederländerin verbrachte einen Teil ihrer Kindheit in Indonesien. Danach zog die Familie nach Maastricht und mit 23 Jahren kam sie nach Borken in Westfalen. Dort hat die leidenschaftliche Malerin vor acht Jahren ihren Lebenstraum von einem eigenen Atelier verwirklicht. Die unterschiedlichen Kulturerfahrungen spiegeln sich in den facettenreichen Motiven ihrer Bilder wider. „Ich bin begeistert von Ihrer Kunst. Die Vielfältigkeit der Exponate beeindruckt“. So und ähnlich formulierten in den vergangenen Jahren Besucher ihre Eindrücke in dem Gästebuch.

„Ich freue mich, jetzt bereits zum dritten Mal in Bad Camberg auszustellen. Die zahlreichen positiven Rückmeldungen in den vergangenen Jahren haben mich motiviert, neue Dinge auszuprobieren. Kommen Sie einfach vorbei und teilen Sie meine Freude an der Kunst”, lädt Marie Louise Enning ein.

Wer mehr über die kulturelle Veranstaltungsreihe wissen möchte, kann sich auf der Website der tArt-Orte direkt informieren.

Blick in die Presse:

Lokalanzeiger

Camberger Anzeiger