Praxisbetrieb geht weiter – jetzt auch Video-Behandlung möglich

Unsere physiotherapeutische Praxis ist eine medizinische Einrichtung. Daher geht der Praxisbetrieb auch in der Corona-Krise mit den erforderlichen hygienischen Maßnahmen wie gewohnt weiter. Falls Sie unter Erkältungssymptomen leiden oder sich krank fühlen, dann benachrichtigen Sie uns bitte rechtzeitig und verschieben Sie Ihren Behandlungstermin. Wenn für Sie eine Video-Behandlung in Frage kommt, sprechen Sie uns gern an.

Können die Patienten weiterhin zur Physiotherapie kommen?

Ja, denn jeder Arzt, der aktuell eine Verordnung über Physiotherapie ausstellt, wird in der momentanen Situation neben der Frage, ob ein Behandlung medizinisch notwendig ist, auch abwägen, ob eine Behandlung mit Blick auf mögliche Infektionsrisiken dringend erforderlich oder doch aufschiebbar ist. (Quelle: Deutscher Verband für Physiotherapie, ZVK)

Bleiben die Physiotherapie-Praxen weiterhin geöffnet?

Ja, nach Aussage der Bundesregierung sollen alle medizinischen Einrichtungen weiterhin geöffnet bleiben. (Quelle: Deutscher Verband für Physiotherapie, ZVK)

Behandlung per Video? Wie soll das gehen?

Die Corona/Covid-19-Krise erfordert unbürokratische Schritte, um die Versorgung mit Heilmitteln zumindest in Teilen sicherzustellen. Es ist daher ein erforderlicher Schritt, dass die Spitzenverbände der Krankenkassen auf Empfehlung der Berufsverbände die Möglichkeit eröffnet haben, Onlinebehandlungen/Videobehandlungen zu ermöglichen. Ob der Patient durch eine Videobehandlung therapiert werden kann, obliegt ausschließlich dem zu behandelnden Physiotherapeuten.

Voraussetzung für die Durchführung einer Video-Behandlung:

• Einwilligung des Versicherten

• Die eingesetzte Technik muss eine angemessene gegenseitige Kommunikation gewährleisten.

• Eines der folgenden Heilmittel ist verordnet:
.. KG, KG-ZNS, Atemtherapie

(Quelle: Deutscher Verband für Physiotherapie, ZVK)

Wenn Sie noch Fragen haben, kontaktieren Sie uns gerne über Mail oder per Telefon.

Bitte bleiben Sie gesund!


Ihre Melanie Enning mit ihren Kolleginnen



Zwei Ausstellungen – ein tArt-Ort 2018 in Bad Camberg

Die vierte Ausstellung von Marie Louise Enning ist eine Besondere. Erstmals stellt die niederländische Künstlerin gemeinsam mit Birgit Pulch-Plohmann in den Räumen von PhysioKonzept Enning in der Bad Camberger Altstadt aus. Am Freitag, den 25. Mai 2018, sind Interessierte von 18.00 bis 21.00 Uhr zur Ausstellungseröffnung im Rahmen der kulturellen Veranstaltung tArt-Orte in die Obertorstraße 9 eingeladen. Weitere Ausstellungstermine sind Samstag und Sonntag (26. und 27. Mai) 11.00 bis 15.00 Uhr.

tArt-Orte 2017

Leidenschaft und Intuition in Farbe bei tArt-Orte 2017

Bereits zum dritten Mal hintereinander stellt die Künstlerin Marie Louise Enning einen Teil ihrer Bildersammlung im Rahmen der kulturellen Veranstaltungsreihe  tArt-Orte aus. Am Freitag, den 26. Mai, sind Interessierte von 18.00 bis 21.00 Uhr zur Ausstellungseröffnung in die Räume von PhysioKonzept Enning in der Obertorstraße 9 in Bad Camberg eingeladen. Am Samstag und Sonntag (27. und 28. Mai) gibt es darüber hinaus von 11.00 bis 16.00 Uhr die Gelegenheit, sich die Bilder anzuschauen.

Ihre Physiotherapie-Praxis am Obertorturm in Bad Camberg

PhysioKonzept Enning – Melanie Enning

Meine Arbeit als Physiotherapeutin ist konzeptionell ausgerichtet: Eine klare Befundaufnahme legt die Basis für eine zielorientierte Therapie, die ich gemeinsam mit dem Patienten entwickele, um so einen langfristigen Erfolg zu sichern. Ich biete mein therapeutisches Spektrum zusätzlich als Heilpraktikerin für Physiotherapie an. Sie haben dadurch die Möglichkeit, auch ohne ärztliche Verordnung von mir behandelt zu werden.

Bürgermeister und Kurdirektor bei PhysioKonzept Enning

Am Freitag, den 5. Juni 2015 konnte Melanie Enning neben vielen weiteren Gästen auch den Bürgermeister Wolfgang Erk und Kurdirektor Bodo Schäfer empfangen. Sie besuchten die Neu-Bad-Cambergerin aus Anlass der offiziellen Eröffnung der physiotherapeutischen Praxis PhysioKonzept Enning in der Obertorstraße. Zugleich waren die Räume vom 4. bis 7. Juni einer der tArt-Orte im Rahmen der kulturellen Veranstaltungsreihe.
 
„Der neuen Praxis und der Ausstellung viel Erfolg“, das schrieb Bürgermeister Erk der 37-jährigen Physiotherapeutin und Heilpraktikerin für Physiotherapie in das Gästebuch. Bodo Schäfer hob bei seinem Eintrag auch die Ausstellung der niederländischen Künstlerin Marie Louise Enning hervor. „Die Liebe zur Kunst und die Fähigkeit, sie auszuleben, ist ein hohes Gut. Beides haben Sie in hohem Maße. Glückwunsch zur Ausstellung.“ Während der vier Ausstellungs- und Eröffnungstage nutzen sehr viele Interessierte die Möglichkeit, sich sowohl über Kunst als auch über therapeutische Angebote umfassend zu informieren. „Ich bin wirklich begeistert, wie positiv die Resonanz zur Ausstellung und wie hoch das Interesse nach weitergehenden Informationen zur Physiotherapie war“, sagt Melanie Enning.

Offizielle Eröffnung mit tArt-Orten

Seit Mitte Februar gibt es am Obertor in Bad Camberg mit PhysioKonzept Enning eine Praxis für Physiotherapie. Vom 4. bis 7. Juni zwischen 13.00 und 19.00 Uhr stellt die 37-jährige Therapeutin offiziell ihre Praxisräume vor, die zur gleichen Zeit einer der Ausstellungsorte der kulturellen Veranstaltungsreihe tArt-Orte 2015 sind. Die harmonisch gestalteten, kernsanierten Räume in der ehemaligen Herrenabteilung Stockmann sind barrierefrei zugänglich.