Elektrotherapie

Die Elektrotherapie nutzt die Kraft elektrischer Ströme oder Stromimpulse, um die natürlichen Heilungsvorgänge im Körper zu aktivieren und zu unterstützen. Galvanische, nieder-, mittel oder hochfrequente Ströme haben unterschiedliche Wirkungsweisen, direkt oder indirekt, indem elektrische Energie in Wärme oder mechanische Energie umgesetzt wird:

  • Schmerzlinderung durch Beeinflussung der Nerven und Schmerzleitung
  • Förderung der Durchblutung
  • Anregung der Muskelaktivität oder Senkung der Muskelaktivität, also Wiederherstellung der gestörten Muskelfunktion
  • Anregung von Stoffwechselprozessen und Stärkung der Körperabwehr

Damit ist die Elektrotherapie vielfältig einsetzbar bei Beschwerden am Bewegungsapparat, im nervalen und vegetativem Bereich.

Eine besondere Form der Gleichstromanwendung ist die Iontophoresetherapie. Hierbei können z.B. entzündungshemmende Medikamente als elektrisch geladene Teilchen in das entsprechende Anwendungsgebiet gelangen.

In vielen Fällen ist Elektrotherapie eine sinnvolle alternative und ergänzende Therapieform.