Krankengymnastik am Gerät

Krankengymnastik am Gerät

Bei der Krankengymnastik am Gerät (KG am Gerät) trainieren klassischerweise ein bis drei Patienten gleichzeitig circa eine Stunde an Geräten, wie z.B. an der Funktionsstemme oder am Seilzug unter Anleitung durch den Therapeuten.

KG am Gerät kann aber noch viel mehr sein! Sobald der Patient durch vorherige Maßnahmen, wie z.B. Manuelle Therapie, eine deutliche Verbesserung seines Beschwerdebildes erreicht hat, geht es los: Durch ein individuell angepasstes und funktionelles Arbeiten mit den Patienten möchte ich diesen in die Lage versetzen, aktiv seine Rehabilitation fortzuführen. Das bezieht sich nicht nur auf ein gezieltes und funktionsorientiertes Krafttraining. Besonders wichtig ist auch ein entsprechendes Koordinationstraining. Ziel ist es dabei, zu schwache Muskulatur zu kräftigen, im Missverhältnis zueinander stehende Muskulatur (Dysbalancen) auszugleichen und deren Zusammenarbeit (Koordination) zu harmonisieren. Dazu nutze ich sowohl moderne Großgeräte, aber auch Kleingeräte, wie beispielsweise Schwingstab und Pezziball. Sie werden überrascht sein, was Ihr Körper so alles kann und Spaß machen tut es auch!